News

03./04. März 2020: Team-Treffen in der Wasserburg Turow

Im März 2020 traf sich das DIG-IT!-Team für zwei Tage in Turow um den Status des Projektes zu besprechen. Jedes Teilprojekte präsentierte dabei welche Ergebnisse und Fortschritte bereits gemacht wurden und welche Eigenheiten und Besonderheiten sich für die speziellen Forschungsfragen ergeben haben. Es hat sich gezeigt, dass es zwar viele Synergien zwischen den einzelnen Teilprojekten gibt, bei der Entwicklung der Algorithmen jedoch immer auch einige Besonderheiten beachtet werden müssen. Am Ende des Treffens wurde gemeinsam darüber diskutiert, wie Deep Learning Algorithmen generell in Zukunft leichter von Ökolog*innen genutzt werden können. Dies geschah vor allem auch mit Blick auf den DIG-IT!-Werkzeugkasten, der zukünftig im Projekt entwickelt werden soll.

18. September 2019: Kick-off Meeting des DIG-IT!-Konsortiums

Auf der ersten offiziellen Zusammenkunft des DIG-IT!-Konsortiums am 18. September 2019 stellten die Verbundpartner beim Kick-off Meeting in Greifswald den Vertretern des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, des Forschungszentrums Jülich sowie den Vertretern des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern ihre Vorhaben vor und gehen auf Ziele und Perspektiven des Verbundes ein. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Grußworte der Rektorin der Universität Greifswald sowie durch den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

12. Juli 2019: Informationen zum Deep learning beim Fraunhofer Institut IGD in Rostock

Auch wennn noch nicht alle Stellen zum Start des Projektes bestetzt sind, traf sich das DIG-IT!-Konsortium am 12. Juli 2019 zu einem ersten Erfahrungsaustausch und Kennenlernen beim Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD in Rostock. Mitarbeiter des Institutes gaben den Greifswalder Verbundpartnern einen ersten Einblick in das deep learning Verfahren und der automatisierten Bildauswertung durch Algorithmen. Die Greifswalder Forschungsgruppen stellten ihre Forschungsschwerpunkte vor und erläuterten, welche Erwartungen sie sich von der Anwendung Künstlicher Intelligenz auf ihre Forschung erhoffen.

Automatische Fischartenerfassung durch deep learning Algorithmen (Quelle: Fraunhofer IGD)

 

Das Verbundprojekt „DIG-IT!” wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.